Freundschaft auf den dritten Blick

image

Dieser Weißburgunder 2014 von Metzger aus der Pfalz wurde mir als Sommerwein angekündigt, und so präsentiert er sich auf den ersten Blick auch: im Glas ist der Wein sehr hell, fast transparent. Die Nase ist frisch-fruchtig, im Mund ist der Wein klar mit erkennbarer, aber nicht störender Säure, und dann weg. Ich weiß, von einem sommerlichen Wein für gut 7 Euro kann und soll man nicht zuviel verlangen. In entsprechend launiger Gesellschaft bin ich mir sicher, dass sich dieser Wein an einem warmen Sommerabend sehr schnell trinkt… Und doch fand ich den Wein zunächst ein wenig enttäuschend, nicht weil etwas mit dem Wein falsch war, aber weil mir der Geschmack doch zu eindimensional war.

Umso erfreuter war ich dann jedoch, als ich den Wein einen Tag später nochmal im Glas hatte. Die Leichtigkeit und Spritzigkeit war immer noch da, hinzugekommen war jetzt ein vielfältigerer, angenehm leicht mineralischer Eindruck im Mund. Dieser Eindruck verstärkte sich sogar nochmals am zweiten Tag nach dem Kennenlernen und so wurden wir am Ende doch noch Freunde… Ich bin mir nicht sicher, was das zu bedeuten hat, aber es hat mich gefreut, auch einem so vermeintlich einfachen ‘Sommerwein’ noch mehr Tiefe abgewinnen zu können.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s